Leistungsbeschreibung


Mit dem Dorfbudget unterstützt der Landkreis Göttingen Dörfer mit max. 500,00€ pro Ort pro Jahr.

Die Initiative soll aus dem Dorf selber heraus kommen (Bottom Up). Die Maßnahme soll innovativ und nachhaltig sein. Sie soll das Ziel verfolgen, die verschiedenen Generationen und Bevölkerungsgruppen zusammenzubringen. Antragsberechtigt sind Vereine und Initiativen oder Ortsräte. Für das beantragte Projekt soll eine Abstimmung mit dem Ortsrat erfolgen, sofern der Ortsrat nicht selber Antragsteller ist.

Qualifizierte Dorfmoderator*innen können das Dorfbudget als Förderung für Ihre (Start-)Projekt nutzen.

Das Dorfprojekt soll in das Demografiekonzept des Landkreises Göttingen passen.

Nähere Informationen können Sie den Zuwendungskriterien entnehmen (s.u.). Bei Fragen und zur Einreichung von Anträgen wenden Sie sich an die angegebene Ansprechperson.

Welche Unterlagen werden benötigt?


Projektanträge sollen eine Beschreibung des Vorhabens und eine Kostenaufstellung (ggf. Kostenvoranschläge) enthalten.

Welche Gebühren fallen an?


Das Angebot ist kostenlos.

Welche Fristen muss ich beachten?


Die Beantragung und Umsetzung der Projekte muss im laufenden Kalenderjahr erfolgen.

Anträge / Formulare


Formlose Antragstellung per E-Mail oder Brief.

Was sollte ich noch wissen?


Die Projekte müssen in das Demografiekonzept des Landkreises Göttingen passen. Weitere Informationen sind in den Zuwendungskriterien zu finden:

https://www.landkreisgoettingen.de/landkreis/gemeinden/dorfentwicklung/dorfbudget-quartiersbudget

Kontaktpersonen

  • Frau Kolle