Leistungsbeschreibung

Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention genießen besonderen staatlichen Schutz. Zur Dokumentation ihres Flüchtlingsstatus wird ein internationaler Reiseausweis ausgestellt. Der internationale Reiseausweis ist immer befristet.

Der internationale Reiseausweis ist im Heimat- beziehungsweise Herkunftsland nicht gültig. Der gleichzeitige Besitz eines ausländischen Nationalpasses und eines internationalen Reiseausweises ist nicht vorgesehen.

Welche/r Mitarbeiter/- in für Sie zuständig ist, entnehmen Sie bitte der folgenden Tabelle:

Standort Göttingen:

Anfangsbuchstabe Familienname

Sachbearbeiter/-in

A

Frau Demir

B, G

Frau Acar

C, E, F, N, restl. B

Frau Otto

D, H, I, 

Herr Kern

J, K, U, W, Ga

Frau Abboud

S, Ba

Frau Bugday

O, P, Q, T, restl. G

Frau Rommel

M, R (außer Ra), Ge

Frau Kordes

Ab, L, Ra, V, X, Y, Z, Be

Frau Kreuzkamp

Standort Osterode am Harz:

Anfangsbuchstabe Familienname

Sachbearbeiter/-in

Q, R, S, T, V, X, Y, Am – Az, Kh - Ky

Frau Linke

C, D, H, I, J, L, W, B, G

Frau Kitsios

Al, E, F, M, N, O, P, U, Aa – Ak, Ka – Ke, Z

Herr Stolberg

 

 

 

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Lichtbild, Antragsformular, Nachweis über Flüchtlingsstatus (zum Beispiel Anerkennungsbescheid des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge)

Rechtsgrundlage

Kontaktpersonen

  • Frau Abboud
  • Frau Demir
  • Herr Dempwolf
  • Teamleitung

    Herr Fetters
  • Frau Hoffmann
  • Frau Kitsios
  • Frau Kordes
  • Frau Kreuzkamp
  • Frau Linke
  • Frau Otto
  • Frau Paciorkowski
  • Frau Rommel
  • Herr Stolberg