Leistungsbeschreibung

Durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ werden beteiligte Kindertageseinrichtungen mit zusätzlichen personellen Ressourcen zu „Sprach-Kitas“ weiterentwickelt. Damit wird den Einrichtungen ermöglicht, sprachliche Bildung als integralen Bestandteil des Kita-Alltags insbesondere in Einrichtungen mit einem hohen Anteil von Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien und aus Familien mit nicht deutscher Familiensprache zu verankern. Dies beginnend ab dem Eintritt des Kindes in die Einrichtung bis zum Übergang in die Schule. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ soll auf den zwischen Bund und Ländern abgestimmten Eckpunkten zur frühkindlichen Sprachbildung aufbauen. 

Der Landkreis stellt das Team der zusätzlichen Fachberatung „Sprach- Kitas“, es begleitet und unterstützt im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach – Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ zurzeit 31 Sprach-Kitas in drei Verbünden in Stadt und Landkreises Göttingen.

Aufgaben der zusätzlichen Fachberatungsstelle sind insbesondere:

  • Begleitung der zusätzlichen Fachkräfte für sprachliche Bildung, Kita-Leitungen und der Kita-Teams inhouse mit dem Ziel, die Qualität der Einrichtungen zu erhöhen,
  • Qualifizierung der Tandems aus zusätzlichen Fachkräften und Kita-Leitungen zu den Handlungsfeldern des Programms unter Berücksichtigung des Wechselspiels von Theorie, Praxis- und Reflexionsphasen sowie die Koordination von externen Fortbildungen/Qualifizierungen,
  • Förderung von Teambildungsprozessen,
  • Unterstützung der Einrichtungen bei der Konzeptentwicklung in den Bereichen sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und inklusive Bildung,
  • Organisation des Austauschs mit den zusätzlichen Fachkräften in den Einrichtungen des Verbunds und Mittlerfunktion zwischen verschiedenen anderen Akteuren.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema "Sprach-Kita":

Welche Gebühren fallen an?

Die Dienstleistung ist kostenlos.

Rechtsgrundlage

Kontaktpersonen

  • Frau Hülskemper
  • Frau Isa