Leistungsbeschreibung

Mit "Rohwasser" wird das für die Trinkwasserversorgung zu fördernde Grundwasser bezeichnet. Die Beschaffenheit des Rohwassers soll weitestgehend der Trinkwasserqualität entsprechen, damit auf eine Wasseraufbereitung in Wasserwerken möglichst verzichtet werden kann.

Die Rohwasserbeschaffenheit wird durch umfangreiche Analytik an den Förderbrunnen und an besonderen Vorfeldmessstellen im Anstrombereich der Trinkwasserbrunnen ständig überwacht. Potentielle Verunreinigungen des Rohwassers sollen dadurch rechtzeitig und richtig erkannt werden.

Die Anordnung und Überwachung der Rohwasseruntersuchungen obliegt der Unteren Wasserbehörde.

Die Ergebnisse der Rohwasseruntersuchungen werden an den Gewässerkundlichen Landesdienst Niedersachsen (GLD) weitergegeben

Rechtsgrundlage

Dokumente

Kontaktpersonen

  • Herr Giere
  • Herr Kohlmann