Leistungsbeschreibung

Die Kreisarchäologie vertritt das Interesse der Öffentlichkeit an der Erhaltung von archäologischen Denkmäler und damit an den Zeugen unserer gemeinsamen Vergangenheit.
 
Die Kreisarchäologie gibt Stellungnahmen, Genehmigungen bei flächenwirksamen Planungen sowie Bauanträgen ab. Wird dabei ein Kulturdenkmal verändert, benötigen Sie eine Genehmigung der Denkmalschutzbehörde. Diese Genehmigung kann unter Bedingungen und mit Auflagen erteilt werden. Eine Auflage kann beispielsweise die fachgerechten Untersuchung, Bergung und Dokumentation des Kulturdenkmals sein. Wenn Sie die Kreisarchäologie frühzeitig in sämtliche Planungsprozesse einbinden, können Verzögerungen während der Baumaßnahmen vermieden werden.
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern, bewahren, erforschen und dokumentieren die materiellen Zeugnisse der Gesellschaften vergangener Zeiten, im Notfall werden sie ergraben und geborgen.
 
Den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln wir unsere Arbeitsergebnisse zur Geschichte der Region durch aufbereitete Präsentation von Ausgrabungsergebnissen in Führungen, Ausstellungen, Publikationen und Vorträgen.
 
Die Kreisarchäologie versteht sich als kompetente Ansprech- und Beratungsstelle für Sammler und Finder archäologischen Sachgutes.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Rechtsgrundlage

Kontaktpersonen

  • Herr Beuermann
  • Frau Dr. Bulla
  • Herr Dr. Flindt